HTTPS als Ranking-Faktor?

HTTP / HTTPS

Immer wieder stolpere ich über Websites, die nach wie vor nur HTTP (Hypertext Transfer Protocol) zur Übertragung von Daten nutzen – sprich, um die Webseiten (Hypertext-Dokumente) aus dem World Wide Web (WWW) in einen Webbrowser zu laden, anstatt bereits auf HTTPS umgestellt zu haben.

Über HTTPS kann die Übertragung jedoch verschlüsselt erfolgen und sorgt damit zur Herstellung von Vertraulichkeit und Integrität in der Kommunikation zwischen Webserver und Webbrowser (Client), Anbieter und Interessent.

Ohne diese Verschlüsselung sind Daten, die über das Internet übertragen werden, für jeden, der Zugang zum entsprechenden Netz hat, als Klartext lesbar; z. B. also auch Daten, die in ein Kontaktformular eingetragen werden.

Google Suchalgorithmen

Google hat sich zum Ziel gesetzt, ein besseres, schnelleres und sichereres Web für alle aufzubauen. Durch Upgrades ihrer Suchalgorithmen will Google die Suchergebnisse verbessern. Mit ihrem vielseitigen Knowledge Graph ist die Suchmaschine schneller gewachsen. Nun möchte Google gerne, dass jeder Webmaster HTTPS einsetzt, um die Sicherheit der Web-Eigenschaften zu verbessern.

HTTPS als Ranking-Faktor

HTTPS ist zwar (noch) kein an oberster Stelle stehender Ranking-Faktor. Allerdings testet Google nach wie vor diese Möglichkeiten und könnte sich dazu entschließen, es in naher Zukunft zu verstärken.

Erst kürzlich hat Google einen lesenswerten Artikel zur Absicherung von Websites mit HTTPS veröffentlicht.
In diesem Beitrag wird die Bedeutung der Website-Sicherheit, bewährte Methoden beim Einrichten von HTTPS und das Einrichten von HTTPS auf einer noch mit  HTTP laufenden Seite beschrieben.

Ich denke, die Umstellung auf HTTPS sollte daher jeder im Auge haben und falls noch nicht geschehen, zeitnah umsetzen.

2019-01-16T12:57:46+02:00