Schutz von Privatsphäre und Sicherheit beim iPhone

Das Smartphone – Fenster zu uns

Unsere Smartphones sind Fenster in unsere persönlichen und beruflichen Aktivitäten, in unser finanziellen Leben – manchmal vielleicht sogar in unsere Seelen.

Und da gibt es leider eine ganze Menge Leute, die sehr, sehr gerne durch dieses Fenster schauen möchten – Hacker, die großes kriminelles Potential mit sich bringen, aber auch Werbeleute, die in einer besonders aggressiven Art und Weise der Info über unsere Interessen hinterher sind.

Aber – wenn Sie ein iPhone besitzen, können Sie sich gegen eine ganze Menge von Eindringlinge aller Art verteidigen. Sie müssen nur wissen wie!

Privatsphäre und Sicherheit

Michael Grothaus hat neun wichtige Tipps zur Maximierung der Privatsphäre und Sicherheit Ihres iPhones zusammengestellt, von denen einige die leistungsstarken neuen Funktionen in iOS 12 nutzen:

  • Scherheitscode automatisch ausfüllen lassen
  • Wiederverwenden von Passwörtern
  • Automatisches Erstellen starker Web- und App-Passwörter
  • Legen Sie fest, dass verschlüsselte Nachrichten nach einer Zeit X automatisch gelöscht werden
  • Safari als Browser benutzen: Apple hat Safari integrierte Datenschutzfunktionen hinzugefügt, von denen andere Browser wie Google Chrome niemals träumen würden.
  • Überwachen und blockieren Sie Apps, die Zugriff auf Ihre Kamera, Ihr Mikrofon, Ihren Standort und mehr haben
  • Suchen Sie privater, indem Sie nicht immer die selbe Suchmaschine benutzen
  • Deaktivieren Sie schnell Touch ID und Face ID
  • Im schlimmsten Fall: lassen Sie all Ihre Daten unwiederbringlich vernichten

Zum Nachmachen

Die Tipps können Sie im Detail hier bei FASTCOMPANY nachlesen: „Use these 9 critical iPhone privacy and security settings right now“.

2018-10-30T15:32:49+00:00